Weinachtszauber

2. Cranger Weihnachtszauber

Ein herrlicher (magischer) Zauber für die ganze Familie.

Ob Eisbahn, oder Glühwein Stand, für Jung und Alt, für jeden ist etwas dabei. 

Schon am Nachmittag, Montags – Freitags von 14Uhr – 22Uhr und Samstags schon ab 12 Uhr, können sie in vielen Gängen schlendern, mit viel Platz. Dieses Jahr wurde auf Sicherheit viel Wert gelegt, die Gänge sind breiter geworden und wenn wieder 1 Mio. Besucher durch die Wege schlendern, so wird es diesmal nicht eng werden.

Wie auch letztes Jahr, gibt es den Weihnachts- Schlitten am Hochseil, immer um 18 Uhr und 20 Uhr, außer es stürmt, so Oliver Traber, der den Weihnachtsmann darstellt und spielt. Über ihre wunderbare Weihnachtszauber-Show sowohl hier als auch in Paris sind die beiden Brüder sehr stolz. Zeitgleich und exakt zur genau selben Uhrzeit läuft die Show an beiden Orten. In Paris seit 10 Jahren und in Herne im 2. Jahr. Die Stimmen konnten sie sich jeweils aussuchen und wurden dann mit ihrem Text gesprochen. In Frankreich sollte der Text eigentlich geändert werden, aber da der Sprecher verstarb, haben sie es als Huldigung so belassen. 

fliegender Weihnachtsmann in seinem Schlitten
Der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren
Immer um 18Uhr & 20Uhr
.

Als Artistenfamilie sind sie schon seit 1512 unterwegs. Selbst seine Tochter mit ihren 5 Jahren ist kaum zu halten, wenn Papa in die Höhe fährt. Was ihm aber selber, wie er mir gestand, nicht ganz geheuer ist. Seine größere Tochter hat mit 8 Jahren schon mehr Respekt davor. Heutzutage fährt man über einen Lift und die Kleine möchte schon mit, in die Höhe. Es gab nicht immer einen Lift, das ist neu. „Früher“, so erzählte er mir, „das man über die Kreuze nach oben steigen musste, was nicht so einfach war und erlernt werden musste.
Als sie die Show vor 10 Jahren beginnen wollten in Paris, in der Nähe des Präsidenten Sitzes, gab es viele Auflagen. Es durfte nicht laut sein, nicht zu nah am Regierungssitz, deswegen wurde ein Elektromotor verbaut, um den Schlitten bewegen und drehen zu können. Mit einer raffinierten Mechanik“. 

Am Rande erzählt er mir noch, dass sie auch für Filmproduktionen von Hollywood gebucht wurden, unter anderem für den James-Bond-Film, Moonraker, mit einem Sturz aus dem Flugzeug.
Und das seine Eltern auf dem Hochseil am Brandenburger Tor sich das JA Wort gegeben haben.

An einer weiteren Station hießen mich die Pferde willkommen. So sprach ich dann mit dem Betreiber Stefan Kaiser, (hier im rechten Bild) schon in der 4 Generation, mit Leib und Seele dabei. Das spürt man genau im weiteren Gesprächsverlauf. Er erklärte mir, dass er für seine Pferde alles tun würde, er kennt sie seit ihrer Geburt, sorgt selber für eine vernünftige Hufbehandlung. Als Hufschmied hat er das von seinem Vater gelernt und der wiederum von seinem. Er versicherte mir auch, dass die Pferde nicht verstört sind, sie drehen in aller Ruhe und Gelassenheit ihre Runden und werden dann als bald ausgetauscht. Zudem erklärte er:. „An einem Tag mit 8 Stunden Öffnungszeit werden die Tiere. 3 – 4 mal gewechselt und haben einen Tag um den anderen, Pause“.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zahlreiche Stände mit Trinken und Essen warten auf den Gast, zum Teil in gemütlicher Atmosphäre, mollig warm. 

Viele Leckereien, wo man gar nicht weiß, wo man zuerst zugreifen soll.

Großes Vergnügen werden auch die Eislauf-Freunde auf der Echt-Eisbahn mit 4 Eisstockbahnen haben. Direkt neben der Eisbahn-Erlebniswelt.

Und natürlich darf auch der traditionelle Weihnachtsbaum nicht fehlen. 

Der 45 Meter hohe Weihnachtsbaum wird von 2 Millionen LED-Lichtern illuminiert und ist geschmückt mit 1500 Kugeln.
Im „Stamm“ des Baumes befindet sich ein Ausschank mit köstlichem Glühwein und allerlei anderen Getränke-Spezialitäten, die sie dann in der 1. Etage im Gastraum genießen können.

Alle Lichter auf dem Gelände werden mit Ökostrom betrieben und haben die neuste LED Technik.
Auch der Eisbahn Generator wurde erneuert mit der neuesten Technologie.

Aber am besten ist es, wenn man sich selber einen Eindruck verschafft.
Einfach mal vorbeischauen.

Alles in allem, wieder ein gelungener Zauber.

Weihnachtszauber

Share it
error: Content is protected !!